Bio-Zierpflanze dürfen sich nur Pflanzen nennen, die aus einer zertifizierten Bio-Gärtnerei stammen.  

Solche Betriebe haben sich verpflichtet, innerhalb der Vorgaben der EU-Öko-Verordnung oder der noch enger gefassten Richtlinien der Anbauverbände zu produzieren.

Bio-Zierpflanzen also Stauden, Schnittblumen und Topfpflanzen sind daher:

  • frei von chemischen Pflanzenschutzmitteln
  • frei von synthetischen Düngern
  • frei von Herbiziden
  • frei von Gentechnik
  • frei von chemischen Hemmstoffen, die Pflanzen künstlich klein und kompakt halten
  • umweltschonend produziert und transportiert
  • in Erden mit geringem Torf-Anteil gewachsen